Hunde im Restaurant

Mit dem Hund im Restaurant

Ein Besuch in einem Restaurant soll ein entspannendes Erlebnis sein. Damit es auch eins wird, haben wir einige Tipps für Sie zusammen gestellt.

  • Sind Hunde im Restaurant erlaubt?

In der heutigen Zeit dürfen Hunde in fast jedes Restaurant, doch dies ist letztendlich immer einer Entscheidung des Besitzers. Bevor Sie Ihren Hund zu einem Restaurant Besuch mitnehmen, sollten Sie sich erkündigen.

  • Kommandos sollten bereits geübt sein

Ein Besuch im Restaurant sollte man nicht direkt am Anfang auf seiner Liste stehen haben. Ihr Hund sollte bereits die einfachen Kommandos wie “Sitz” oder “Platz” beherrschen. Nur so kann wird er während dem Essen das machen, was Sie von Ihm erwarten.

  • Die richtige Zeit wählen

Wenn Sie noch nicht oft mit Ihrem Hund in einem Lokal waren sollten Sie den richtigen Zeitpunkt wählen. Sie sollten darauf achten, das im Restaurant nicht zu viel los ist. Vermeiden Sie die Zeiten nach dem Feierabend. Außerdem sollten Sie vielleicht erst einmal in kleineren lokalen Üben und nicht direkt in das größte der Stadt gehen.

  • Machen Sie Ihren Hund vorher müde

Bevor Sie ein Lokal betreten sollten Sie mit Ihrem Hund eine große Runde Gassi gehen. So kann er zum einen seinen Bedürfnissen nachkommen, zum anderem machen Sie ihn durch den Spaziergang müde. Er wird während der Zeit im Restaurant Erholung benötigen und vielleicht sogar schlafen.

  • Wählen Sie den richtigen Platz aus

Im Restaurant selbst sollte man den richtigen Platz auswählen. Vermeiden Sie einen Tisch wo viel Unruhe in der Nähe ist. Legen Sie Ihren Hund nicht auf den Gang, dort sind ständig Menschen unterwegs. Er wird nur schwer zur Ruhe kommen.

  • Knabbereien gegen die Langeweile

Für die Zeit des Restaurantbesuchs können Sie kleine Knabbereien für Ihren Vierbeiner mitbringen. Allerdings sollte es nicht zu groß sein. Achten Sie außerdem darauf das Sie nicht gerade das mitnehmen, das ein großes Geruchspotential hat. Pansengerüche können für andere Gäste sehr unangenehm sein und man wird Sie mit Blicken aus dem Restaurant schieben.

  • Lernen lernt man nicht auf einmal

Überfordern Sie Ihren Hund nicht, er wird nicht am Anfang 3 Stunden ruhig unter dem Tisch liegen bleiben. Sie sollten es besser nicht versuchen. Steigern Sie langsam die Dauer des Aufenthalts. Beginnen Sie ganz klein mit einer heißen Tasse Kaffee und steigern Sie sich bis zu einem einfachen Mittagsessen. Mit genug Übung können Sie auch ein drei Gänge Menü essen. Aber das braucht Zeit, Training und Übung.


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare