Gehen Hundeflöhe auf Menschen über?

Gehen Hundeflöhe auf Menschen über?

Wenn ein Hund von Flöhen befallen ist, stellen sich viele Hundebesitzer die Frage ob Hundeflöhe auch auf den Menschen übertragbar sind.

Diese Frage lässt sich nicht einfach beantworten, denn eigentlich gibt es zwei verschiedene Antworten.

„Ja Hundeflöhe gehen auf den Menschen über“

Zumindest ist dies der Fall wenn kein anderes, passendes Tier zum Zweck der Ernährung zur Verfügung steht. Nur etwa 10% der Flöhe versammelt sich auf den Tieren, der Rest der Flöhe befindet sich im Umfeld und wartet dort auf seine Nahrung. Besonders gerne warten Sie auf warmen Orten wie dem Schlafbereich.

Etwa 5% der Menschen werden tatsächlich von den Flöhen gebissen. Jeder Floh beißt etwa 5- 7 mal zu und verlässt anschließend den Menschen. Die Temperatur des Menschen empfindet Flöhe als sehr unangenehm und möchten diese, nur zum Zweck der Nahrungsaufnahmen, ertragen.

Wie kann man den Flohbiss behandeln?

Ein Flohbiss verursacht bei Menschen oft stark juckende Quaddeln. Oft sind es mehrere innerhalb eines bestimmten Bereichs. Um den Juckreiz zu behandeln kann man dasselbe Gel verwenden wie gegen andere Mückenstiche. Auch kann man die Flohbisse mit kaltem Wasser und Seife ausspülen.

Wichtig ist, dass man die betroffenen Stellen nicht kratzt, auch wenn Sie stark jucken sollten. Dies kann zu einer Sekundären- Infektion führen.

Beim Menschen kommt es nur sehr selten zu Krankheiten durch einen Flohbiss, daher muss keine spezielle Behandlung erfolgen.

Bandwurmübertragung finden nur dann statt, wenn man die Flöhe versehentlich zerbeißt oder verschluckt!


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare